Forio

Hotel Terme Providence liegt in Forio, ein Dorf, reich an Geschichte und Charme. 812 wurden in Forio, um sich vor Angriffen von Sarazenen zu verteidigen, auf den Höhen, Aussichtstürme gebaut. Dank dieser wurden die Bewohner sofort von den Gefahren, die vom Meer aus kamen informiert und suchten so sofort Zuflucht in den Bergen.

Der größte Turm, der Torrione genannt, ist das Symbol von Forio und beherbergt heute eine Kunstgalerie und ein kleines Museum. Der Turm diente als Aussichtsturm und zudem als erste Linie zur Verteidigung, während die anderen nur als Zufluchtsort dienten. Die Türme von Forio haben heute noch ihren antiken Charme und deshalb  sind sie jedes Jahr für die Öffentlichkeit zugänglich, während der Veranstaltung Torri in Festa – Torri in Luce.
Die Soccorso-Kirche ist eine weitere große Attraktion von Forio. Erbaut von den Mönchen, die ein Kloster auf der Landzunge hatten, wurde sie schnell ein Heim der Hingabe für die Matrosen von Ischia, die der Madonna del Soccorso ihr Schicksal und das ihrer Boote anvertrauten.

Den Sonnenuntergang den man von der Terrasse des Soccorso aus bewundern kann, ist magisch und immer eindrucksvoll. Forio ist in der Tat einer der wenigen Orte auf der Welt, an dem man unter bestimmten Voraussetzungen die optische Erscheinung des grünen Strahls sehen kann.
Sehr charakteristisch ist das historische Zentrum, auch für Shoppingfreunde, die sowohl antike Geschäfte mit typischen Produkten als auch Geschäfte mit bekannten Namen finden. Das Hotel Terme Providence liegt nur 1 km vom Zentrum entfernt